Keine Sonntagsreden – eine ehrliche Bilanz von Wolfgang Gerstand

06.04.2018
Gastkommentar

Gastkommentar Stormarner Tageblatt 

Gastkommentar Stormarner Tageblatt  | 09. April 2018
 
Keine Sonntagsreden – eine ehrliche Bilanz
von Wolfgang Gerstand
 
Drehen wir den Spieß doch mal um. Reden wir in dieser Wahlzeit nicht über alles, was man machen könnte und sollte. Reden wir über das, was wir in den letzten Jahren geschafft haben.
 
Der Kreis Stormarn ist seit 2017 als einziger Kreis in Schleswig-Holstein schuldenfrei. Durch gemeinsame Antrengungen haben wir in den letzten Jahren über 40 Millionen Euro Schulden abgebaut. Zeitgleich haben wir durch Senkung der Kreisumlage die Gemeinden und Städte um einige Millionen Euro entlastet.
 
Die Arbeitslosigkeit beträgt zurzeit 3,3%. Unsere Wirtschafts- u. Aufbaugesellschaft hat in den letzten 5 Jahren 110 Firmen angesiedelt und 3148 Arbeitsplätze geschaffen oder gesichert. Gleichzeitig fördern wir die berufliche Ausbildung in allen Bereichen durch den Neu-/Anbau der Berufsschulen. In Ahrensburg investieren wir ca. 5 Mio. Euro und in Bad Oldesloe ca. 6 Mio. Euro, alles nach modernsten Unterrichtsleitlinien, damit unsere Jugend gute Zukunftschancen hat. Der CDU-Fraktion ist es besonders wichtig, diese Ausbildung in allen Bereichen voranzutreiben. Deswegen haben wir auf einen Schulentwicklungsplan für die Berufsschulen gedrungen, um die richtigen Entscheidungen treffen zu können.
 
Um bezahlbaren Wohnraum zu schaffen, haben wir federführend Gemeinden/Städte, den Kreis und die Wohnungswirtschaft in einem Pakt verbunden. Die Wohnungswirtschaft ist bereit, ca. 60 – 80 Millionen Euro jährlich in Stormarn in den bezahlbaren Wohnungsbau zu investieren. Damit können die Gemeinden bauen, ohne dass es ihren Haushalt belastet.
 
Durch die Hartnäckigkeit der CDU-Fraktion und unsere Verbindungen nach Berlin konnten wir erreichen, dass der Ausbau der B 404 in den vordringlichen Verkehrswegeplan aufgenommen wurde. Wir erhalten somit eine östliche Umgehung von Hamburg, die die A 1, besonders im Schadensfall, entlasten wird und machen diese Straße deutlich sicherer.
 
Im Abfallbereich haben wir es geschafft, dass der Biomüll erst energetisch verwertet und dann kompostiert wird. Der Erlös aus der Energiegewinnung fließt direkt in die Senkung der Abfallentgelte ein. Je mehr Abfall wir insgesamt verwerten können, je geringer sind für uns Bürger die Entgelte, die im Land bereits zu den niedrigsten zählen.
 
Für die Kleinsten im Kreis konnte die CDU-Fraktion durchsetzen, dass es wieder Schwimmkurse in Zusammenarbeit mit dem Kreissportverband gibt.
 
Wir haben viel gearbeitet und haben gemeinsam viel für Stormarn und damit für uns alle erreicht. Eine solch positive Bilanz vorzulegen macht Freude, aber dahinter stecken viele Gespräche und vor allem der Wille, über die Aufgabe zu reden und nicht übereinander. Ich hoffe, Sie sind mit unserer Bilanz zufrieden. Populismus und Sonntagsreden haben noch nie viel gebracht. Deswegen gehen Sie bitte zur Wahl. Geben Sie bitte denen Ihre Stimme, die gezeigt haben, dass sie dieser Verantwortung gerecht geworden sind.